abfahren


abfahren
abfahrenintr
\
1.sterben.ImGegensatzzu»ankommen=aufdieWeltkommen«.15.Jh.
\
2.erschossenwerden.19.Jh.
\
3.sichdavonmachen;entfliehen.BerührtsichmitderAufforderung»fahr'zumTeufel!«.19.Jh.
\
4.abgewiesenwerden.Meintentweder»unverrichteterdingewegfahren«oderleitetsichhervonstud»Abfuhr=Hieb,derdenGegnerzurFortsetzungderMensurunfähigmacht«.18.Jh.
\
5.demLehrerdieAntwortschuldigbleiben.1900ff,schül.
\
6.sichmitDrogenineinenRauschzustandversetzen.DerRauschzustandgiltalsReisedurcheinTraumland.1965ff.
\
7.dasTonbandaufAufnahmestellen;eineFilmszeneaufnehmen.ManläßtdasBandbzw.dasaufgespulteFilmmaterialabrollen.Film-undRundfunkdeutschseit1930.
\
8.ichfahreab(ichbinvölligabgefahren):AusdruckderVerwunderungo.ä.VorÜberraschungfälltmaninOhnmacht.BSD1960ff.
————
9.mitjmabfahren=jnstrengbehandeln;jmschwerzuschaffenmachen;jnhartbestrafen;jnrücksichtsloseinexerzieren.Meintsovielwie»heftigerregtundschnellvorgehen«.19.Jh.,vorallembeiJuristen,PolizeibeamtenundSoldaten.
\
10.jnabfahrenlassen=jngeringschätzigbehandeln;jnkurzabfertigen;denUmgangmitjmbeenden.Erklärtsichwie⇨abfahren4.18.Jh.
\
11.aufetw(jn)abfahren=etw(jn)sehrschätzen;sichfüretw(jn)begeistern;sichausgelassenfreuen.HergenommenvonungehinderterFahrweise.1965ff.
\
12.vollabfahren=keinHemmnisgeltenlassen;kraftvollbeginnen;sichvöllighingebenoderverausgaben;sichinLeistungsteigern.AnspielungaufVollgas.1940ff.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abfahren — Abfahren, verb. irreg. S. Fahren. Es ist 1. Ein Activum, und bedeutet: (1) Durch Fahren, oder im Fahren absondern. Ein Stück von der Mauer abfahren. Die Schienen von den Rädern abfahren. Einem einen Arm, einen Fuß abfahren. (2) Das Zugvieh durch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abfahren — V. (Grundstufe) sich fahrend entfernen Synonyme: wegfahren, davonfahren Beispiel: Der Zug ist abgefahren. abfahren V. (Aufbaustufe) etw. von einem Fahrzeug aus prüfend betrachten Beispiele: Die Fahrer haben vor dem Rennen die Strecke noch mal… …   Extremes Deutsch

  • abfahren — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • abreisen • abfliegen • weggehen • verlassen • ausschalten Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • abfahren — abfahren, fährt ab, fuhr ab, ist abgefahren Unser Zug ist pünktlich abgefahren …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • abfahren — abfliegen; abreisen; aufbrechen; (von etwas) fortfahren; wegfahren; davonfahren; anfahren; losfahren; (Räder, Reifen) abnutzen; abreiben * * * ab|fah|ren [ apfa:rən], fährt ab, fuhr ab, abgefahre …   Universal-Lexikon

  • abfahren — ạb·fah·ren [Vt] 1 etwas abfahren (hat) etwas mit einem Fahrzeug wegtransportieren 2 etwas abfahren (hat / ist) eine Strecke suchend entlangfahren 3 etwas abfahren (hat) etwas durch häufiges Fahren abnutzen <einen Reifen abfahren> 4… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abfahren — Bald abfahren müssen: derber Ausdruck für sterben, ⇨ zeitlich.{{ppd}}    Jemanden abfahren lassen: ihn abweisen, meist auf den unerwünschten Freier bezogen, ⇨ Abfuhr.{{ppd}}    Den Zug nicht abfahren lassen: die letzte Gelegenheit nicht verpassen …   Das Wörterbuch der Idiome

  • abfahren — 1. a) abgehen, ablegen, abreisen, aufbrechen, auslaufen, davonfahren, den/die Anker lichten, die Reise antreten/beginnen, fortfahren, in See gehen/stechen, losfahren, wegfahren; (ugs.): abdampfen. b) eine Abfuhr erhalten, einen Korb bekommen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abfahren — 1. hinauswerfen. 2. »Ick fahr’ uff die voll ab.«, jemanden oder etwas toll finden …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • abfahren — avfahre …   Kölsch Dialekt Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.